Workshop Formate

[mk_page_section attachment=”scroll” bg_position=”left top” bg_repeat=”repeat” bg_stretch=”false” enable_3d=”false” speed_factor=”4″ bg_video=”no” video_mask=”false” video_opacity=”0.6″ top_shadow=”false” section_layout=”full” sidebar=”Sidebar right” min_height=”100″ full_height=”false” padding_top=”10″ padding_bottom=”10″ margin_bottom=”0″ first_page=”true” last_page=”true”]

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”25″ font_weight=”300″ letter_spacing=”4″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Inside Flow[/mk_fancy_title]

Im Fluss der Musik atmen, bewegen und leben! Atmung und Bewegung sind eine Einheit und ein ständiger Begleiter unseres Lebens. Die Musik kann ein Emotionen berührender Taktgeber sein, der dir sanft den Weg weist. In dieser Stunde erwartet dich Yoga in Bewegung und Bewegung mit der Musik!

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”25″ font_weight=”300″ letter_spacing=”4″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Budokon Yoga[/mk_fancy_title]

Budokon®Yoga ist eine Mischung aus fließenden Yoga-Asanas (Elementen aus Hatha- & Ashtanga Yoga), mit Rotationen, Meditation und Bewegungsabläufen aus traditionellen Kampfkunststilen. Dabei geht es sowohl um Schnelligkeit, Agilität, Koordination, Körperkontrolle, als auch um Kraft sowie innere und äußere Balance. Cameron Shayne ist Gründer des Budokon®Systems.

 Der Begriff Budokon kommt aus dem Japanischen, Bu (bedeutet Krieger), Do (bezeichnet den Weg), Kon (bedeutet Seele).

 Infos unter www.budokonuniversity.com

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”25″ font_weight=”300″ letter_spacing=”4″ margin_top=”0″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Handstand Architektur[/mk_fancy_title]

Noch nie Handstand gemacht? Dann bist Du hier genau richtig! Im Handstand Architektur Workshop wird davon ausgegangen, das in jedem das Potenzial für Handstand steckt. Um das heraus zu finden wird akribisch genau auf die Instruktionen des Spotters eingegangen. Die Schlüsselperson um auf zwei Händen zu stehen. Mit Vorübungen zu Vorübungen zu Vorübungen gucken wir gemeinsam wie weit wir kommen!

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”25″ font_weight=”300″ letter_spacing=”3″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Vinyasa: Alignment in Motion[/mk_fancy_title]

Das asiatische Sprichwort “Der Weg ist das Ziel.” beinhaltet eine große Wahrheit um die es im Vinyasa geht. Sei ein stetiges Licht der Konzentration wenn es um die Praxis von Yoga geht. Alignment in Motion ist Ausrichtung unter der zusätzlichen Komponente Zeit. Es kommt eine weitere Dimension und folgende Fragen hinzu: Warum und wie sollte ich mich bewegen?

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”20″ font_weight=”300″ letter_spacing=”2″ margin_top=”0″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Adjustments I – 3 Mal Fingerspitzengefühl[/mk_fancy_title]

Adjustments sind im Yoga Jargon taktile Korrekturmaßnahmen. Yogalehrer haben die Lizenz zum Anfassen, um den Schüler mehr vom Ziel einer Asana erleben zu lassen. Adjustments sind das wichtigste Handwerkszeug um einen einzelnen Schüler weiter zu bringen. In diesem Workshop werden die drei Grundarten von Adjustments näher gebracht und an beispielhaften Asanas erarbeitet. Außerdem werden jeweils mehrere Variationen zu Sonnengruß Adjustments durchgeführt.

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”20″ font_weight=”300″ letter_spacing=”4″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Adjustments II – Tipps und Tricks mit System[/mk_fancy_title]

Es gibt meistens 2 -4 unterschiedliche Adjustments zu jeder Asana. Multipliziert mit der typischen Vielfalt an Asanas in einer Yogastunde ist das eine ganze Menge. Die Anzahl der Körperteile mit denen wir als Yogalehrer Adjusten können ist jedoch begrenzt. Anders als im Basis Workshop gehen wir von unseren eigenen Körperteilen aus, um die Welt der Asana-Adjustments zu erkunden. Das ergibt mehr Sinn und Klarheit für das eigene Verständnis vom Korrigieren und bringt dich auf neue Ideen für eigene Adjustments, die zu deinem Körper passen. Am Ende des Workshops hast du mit Hand, Ellenbogen und Schulter; Fuß, Knie und Becken adjustet und bist bereit für deine nächste Yogastunde!

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”24″ font_weight=”inhert” letter_spacing=”4″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Echo Sequencing – Vinyasa Krama[/mk_fancy_title]

Vinyasa Krama ist die Kunst des Stundenaufbaus. Es gibt viele Methoden und Systeme um Stunden aufzubauen. Jede dieser Methoden sind wie ein paar Kopfhörer. Sie betonen bestimme Höhen oder verbergen sie mit Absicht. Echo Sequencing sind meine Kopfhörer. Wir werden beispielhaft eine Stunde nach dem Echo Sequencing durchgehen und danach werden die einzelnen Elemente erläutert und begründet. Vinyasa Krama Methoden zu erlernen ist sehr wertvoll, wenn es um die Veredelung seines eigenen Yogastils geht. Denn am Ende des Tages ist jeder Yogalehrer auf der Reise zu sich selbst.

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”24″ font_weight=”inhert” letter_spacing=”4″ margin_top=”0″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Anleitungen zu Rückenschmerzen – Rückentherapie[/mk_fancy_title]

“Ich hab Rücken!” ist nicht gleich “Ich hab Rücken!”. Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich sind so vielfältig wie die Schlechte Laune an manchen Tagen. Angelehnt an Paul Watzlawicks “Anleitung zum Unglücklichsein” wird in diesem Workshop genau erklärt wie es zu Rückenschmerzen kommen kann. Um genau im Kontrast dazu, seinem Rücken Gutes tun zu können

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”24″ font_weight=”inhert” letter_spacing=”4″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Fundamentals – Grundlagen für Neugierige[/mk_fancy_title]

Endlich entschlossen mal Yoga zu machen? Gut, dass du da bist! Egal in welcher körperlichen oder geistigen Verfassung du bist, lass uns zusammen Spaß haben!

[mk_fancy_title tag_name=”h2″ style=”true” color=”#393836″ size=”24″ font_weight=”inhert” letter_spacing=”4″ margin_top=”36″ margin_bottom=”18″ font_family=”none” align=”left”]Yoga Know How für Fitness people[/mk_fancy_title]

Yoga ist wie eine Straße voller Restaurants: Einige befassen sich mit modernsten Techniken, wieder andere ehren alte Traditionen. Im Yoga gibt es frische Systeme die sich den neuesten Erkenntnissen der Anatomie widmen. Es gibt aber auch Stilrichtungen die z.B. uralte Thai Massage Rituale einhalten.

In diesem Workshop geht es um raffinierteste Yogaelemente, die gleichzeitig in der Schnittmenge von Yoga und Fitness sind. Folgende Techniken werden wir im Laufe des Workshops erarbeiten: Neuromuskuläre Dehntechniken, Funktionelle (Yoga-) Übungen mit Faszienschwerpunkt und ganzheitliches Körperscreening inklusiver Maßnahmen zur körperlichen Mitte. Dieser Workshop ist geeignet für Fitnessbegeisterte die sich mehr mit Ihrer Praxis und Ihrem Körper beschäftigen wollen.

[/mk_page_section]